Back To Top
| eMKa (Musikalisches Kwartett) | Infos zur Band und Konzerte |

eMKa (Musikalisches Kwartett)

Dresden


eMKa (Musikalisches Kwartett) Photo

Die Dresdner Band eMKa (Musikalisches Kwartett) stellt sich selbst mit folgenden Worten vor...

kurz EMKA, sind das Produkt eines eigentlich einmaligen Auftrittes bei einer Geburtstagsparty im Jahre 2000. Es gab, wie jetzt auch noch, Coversongs und eine Menge gute Laune auf die Ohren. Da der Spaß am gefeierten Rockstar-Dasein seine Spuren hinterlässt, entschieden wir uns dann prompt zum weitermachen.

Unsere Mannschaft bestand damals aus: Floh- Gitarre, Gerd- Bass/Gesang, Klö- Schlagzeug/Gesang und Klaus-Dieter M. (Name redaktionell geändert) die andere Gitarre. Nach gut einem Jahr verließ uns Klaus-Dieter M., und wir machten kurzzeitig zu dritt weiter.

Nur wenig später erhielten wir Verstärkung durch 3 Bläser, Trompetra an der Trompete (wer hätte das gedacht), Miss Julie Hibbard, from Milwaukee - USA, an der Posaune und Thomsen am Saxophon. Ab und an ergänzte diesen Satz noch Markus an der Tuba und Susi am Altsax. In dieser opulenten Besetzung spielten wir einige große Auftritte. Und, lasst Euch das gesagt sein, mit einem derartigen Gebläse im Rücken kommt man dem Rockolymp schon ein gewaltiges Stück näher.

Leider nagte der Zahn der Zeit an dieser Besetzung. So nach und nach verließen sie uns und zogen weiter ihrer Wege. Aber das machte uns gar nichts aus, denn so gewannen wir mehr Platz auf der Bühne, konnten viel wilder agieren, endlich wieder nebeneinander stehen. Außerdem haben die uns sowieso die ganze Luft weggeatmet!

Nur ein getreuer blieb uns erhalten: Thomsen, der loyale EMKA..ler.
Nichts, aber auch gar nichts blieb uns erspart, denn Gerd trieb ein unbändiger Wissensdurst hinaus ins ferne Görlitz. So riss es auch ihn aus unseren Fängen. An seine Stelle rückte Almut nach. Hatte Sie uns bisher mit der Querflöte Flötentöne zugeflötet, war es jetzt an ihr, von ursprünglich nur" Blasen nun auf Zupfen umzusteigen.

Das adrette Mädchen am Bass sorgte für Auf und -Ansehen beim Publikum - gute 3 Jahre lang. Dann zog es auch sie in die Ferne der Welt. Eine neue Bassfrau musste her: Karsten! Unsere Kriterien; groß, blond und Holz vor der Hütte. All das brachte er mit. Und, er kann sogar singen. Da ist sie nun wieder, eine Jungsband, wie sie..s mal war. Und jeder von ihnen ist ein WOCHENENDROCKSTAR!
BESETZUNG
Floh - Gitarre/Gesang
Klö - Schlagzeug/Gesang
Tomsen - Saxofon/Gesang
Onkel Karsten - Bass/Gesang



1